Six Flags Magic Mountain & Universal Studios Hollywood & Griffith Observatory

So, jetzt muss ich mal die letzten 2,5 Tage zusammen fassen:

An Montag waren wir in Six Flags Magic Mountain. Dort gibt es 19 Achterbahnen und somit hat er die meisten Achterbahnen weltweit in einem Park. Hier gibt es alles von alten Holz- bis neueren Achterbahnen wo du schon aus der Haltestelle raus beschleunigt wirst.
Unser Ziel war, dass wir mit jeder Achterbahn fahren, leider haben wir es nicht ganz geschafft weil am Schluss wegen Arbeiten zwei zu hatten die wir noch nicht erledigt hatten.
Der Park ist auf jeden Fall einen Besuch wert wenn man auf Vergnügungsparks steht!

Bei einer dieser Wasserattraktionen wurden wir so nass, dass ich von oben bis unten komplett geschwommen bin.

Sollte heuer nochmal jemand nach LA oder Six Flags fliegen: nehmt mich mit! Ich hab nämlich noch eine Jahreskarte (war gerade zum selben Preis wie eine Tageskarte)!

Am Dienstag waren wir im Universal Studio Hollywood.
Dort war es so voll das wir immer 45 bis über 60 Minuten anstehen mussten bei den verschiedenen Fahrgeschäften. Der Park war somit leider total überrannt und ich hatte ehrlich gesagt nicht so viel Spaß wie in Six Flags gehabt. Am Abend ab ca. 19 Uhr wurde es besser. Nachdem wir dann aber schon so fertig waren sind wir dann auch um 20 Uhr wieder gefahren.

Am Abend habe ich dann noch für den nächsten Tag die Planung gemacht: Laut online System sind alle RV Camping Plätze im Joshua Tree National Park reserviert.

Heute am Mittwoch waren wir gerade noch beim Griffith Observatory um den Hollywood Schriftzug zu sehen. Außerdem haben wir uns natürlich das Observatorium angeschaut.

Jetzt gerade (ca. halb 5 am Nachmittag, viel zu spät) machen wir uns auf den Weg zum Joshua Tree National Park (wo alles reserviert ist) und werden versuchen doch noch einen Platz zu bekommen. Sonst müssen wir uns für heute Nacht noch einen Platz außerhalb suchen.

Dieser Beitrag wurde unter Reisen, USA Reise 2018 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.